Geschichte der Königlich Preussischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin: Bd., 1. Hälfte. Von der Gründung bis zum Tode Friedrich's des Grossen. 2. Hälfte. Vom Tode Friedrich's des Grossen bis zur Gegenwart

Couverture
Reichsdruckerei, 1900
 

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Autres éditions - Tout afficher

Expressions et termes fréquents

Fréquemment cités

Page 316 - Sonst sagen Sie mir von Ihrer Berlinischen Freiheit zu denken und zu schreiben ja nichts. Sie reduziert sich einzig und allein auf die Freiheit, gegen die Religion so viel Sottisen zu Markte zu bringen, als man will.
Page 316 - Hofpöbel so die Wahrheit zu sagen, als Dieser sie ihm gesagt hat; lassen Sie Einen in Berlin auftreten, der für die Rechte der Unterthanen, der gegen Aussaugung und Despotismus seine Stimme erheben wollte, wie es itzt sogar in Frankreich und Dänemark geschieht, und Sie werden bald die Erfahrung haben, welches Land bis auf den heutigen Tag das sklavischste Land von Europa ist.
Page 411 - Die philosophischen Erkenntnisse haben mehrentheils das Schicksal der Meinungen und sind wie die Meteoren, deren Glanz nichts für ihre Dauer verspricht. Sie verschwinden, aber die Mathematik bleibt. Die Metaphysik ist ohne Zweifel die schwerste unter allen menschlichen Einsichten; allein es ist noch niemals eine geschrieben worden.
Page 462 - De la litterature allemande; des defauts qu'on peut lui reprocher; quelles en sont les causes; et par quels moyens on peut les corriger.
Page 81 - Wissenschaften, sondern auch Land und Leute, Feldbau, Manufacturen und Commercien, und mit einem Wort, die Nahrungsmittel zu verbessern, überdies auch solche...
Page 255 - Ich bitte ihn, sich umb des Wolfen mühe zu geben, ein Mensch, der die Wahrheit sucht und sie liebet, mus unter aller menschlichen Gesellschaft werth gehalten werden und glaube ich, daß er eine Conquete im Land der Wahrheit gemacht hat, wehn er den Wolf hierher persuadiret.
Page 93 - Nahmen haben können, excoliret, gebeßert. vollgefaßet und recht gebrauchet, und dadurch der Schatz der bisher vorhandenen aber zerstreüten menschlichen Erkäntnüßen nicht allein mehr und mehr in ordnung und in die enge gebracht, sondern auch gemehret und voll angewendet werden möge.
Page 404 - De la comparer avec le systeme de l'optimisme ou du choix du meilleur, pour en marquer exactement les rapports et les differences. (III) Enfin, d'alleguer les raisons qu'on croira les plus propres ä etablir ou ä detruire ce systeme
Page 81 - Wäre demnach der Zweck, theoriam cum praxi zu vereinigen und nicht allein die Künste und Wissenschaften, sondern auch Land und Leute, Feldbau, Manufakturen und Kommerzien und mit einem Wort die Nahrungsmittel zu verbessern.
Page 17 - Werke dienen zu können; denn ich nicht von den[en] bin so auff ihr Vaterland, oder sonst auff eine gewisse Nation, erpicht seyn; sondern ich gehe auf den Nutzen des gantzen menschlichen Geschlechts; denn ich halte den Himmel für das Vaterland und alle wohlgesinnte Menschen für dessen Mitbürger...

Informations bibliographiques