Griechisch-byzantinische Handschriftenforschung: Traditionen, Entwicklungen, neue Wege

Couverture
Christian Brockmann, Daniel Deckers, Dieter Harlfinger, Stefano Valente
Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 8 juin 2020 - 898 pages

Internationale Autorinnen und Autoren präsentieren den aktuellen Forschungsstand in der griechisch-byzantinischen Paläographie und Manuskriptforschung. Im Fokus stehen zentrale Themenbereiche wie Paläographie und Philologie, die Geschichte der Schrift, die Topographie der Handschriften, Manuskripte und moderne Technik, griechische Bibliotheken und Sammlungen sowie Verbindungen zu den Nachbardisziplinen. Der Band ist ein unverzichtbares Referenzwerk für jeden, der sich fundiert mit der Thematik beschäftigt.

 

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Pages sélectionnées

Table des matières

un monastère patriarcal?
21
Aspekte einer griechischen humanistischen Bibliothek nördlich der Alpen 15 Jh
43
Zu den griechischen Handschriften des Pontificio Collegio Greco in Rom
59
Die Handschriften des Orthodoxen Patriarchats von Rumänien
71
Von der Elbe an den Tiber und zurück Lucas Holstenius als Sammler und Spender von philologischem Honig
81
cinquantanni dopo
101
Die Geschichte der Schrift
131
La scrittura mista maiuscolominuscola darea mediorientale
145
Alcune riflessioni sulla produzione scritta di Costantino Mesobote da codici Ambrosiani
215
Attività scrittoria presso il monastero atonita del Pantocrator durante i primi decenni dalla sua fondazione seconda metà del sec XIV
233
Modelli grafici tra Demetrio Scarano e Ambrogio Traversari
249
Verbindungen zu den Nachbardisziplinen
267
Schriftbetrachtung im Dienst der Urkunden
277
Georgian prefaces by Ephrem Mtsire to John of Damascus The Fountain of Wisdom
283
Interpunktionszeichen in byzantinischen Versinschriften
293
Topographie der Manuskripte
305

Considerations on origin and development of the Perlschrift
171
El aprendizaje de la escritura griega por parte de los humanistas españoles
195
The evolution of Jacobos Diassorinos handwriting in context
201
Gelehrtenkopisten im 1314 Jahrhundert
211
Mise en page et mise en texte illustration figurative dans les manuscrits byzantins et postbyzantins dAristote à exégèse marginale
311
Reading and writing in Greek by means of Latin glosses
325
The visual representation of the formulaic colophon verse τῷ συντελεστῇ τῶν καλῶν θεῷ χάρις
333

Autres éditions - Tout afficher

À propos de l'auteur (2020)

Christian Brockmann, Daniel Deckers, Stefano Valente, Universität Hamburg. Dieter Harlfinger, Freie Universität Berlin.

Informations bibliographiques