Der Sundzoll: seine Geschichte, sein jetziger Bestand und sine staatsrechtlich-politische Lösung : nebst einem Anhang über die Sundzollfreiheit der Pommerschen und Preussischen Städte : als Beilagen die auf den Sundzoll bezüglichen Verträge, Friedensschlüsse, Tarife, Taxordnungen (zum Theil noch ungedruckt), Zollrechnungen der verschiedensten Art und eine Seekarte des Sundes

Couverture
Duncker und Humblot, 1845 - 332 pages

À l'intérieur du livre

Autres éditions - Tout afficher

Expressions et termes fréquents

Fréquemment cités

Page 215 - La ville de Dantzig, avec un territoire de deux lieues de rayon autour de son enceinte, sera rétablie dans son indépendance, sous la protection de SM le roi de Prusse et de SM le roi de Saxe, et gouvernée par les lois qui la régissaient à l'époque où elle cessa de se gouverner elle-même.
Page 3 - Doch den Zoll Dir der Schwache bezahl'; Du bist König der See, er ist Selav...
Page 215 - En foi de quoi nous avons signé la présente Déclaration et y avons apposé le cachet de nos armes. Fait à Reichenbach le 27 Juillet 1790.
Page 163 - Unterthanen auf eben die Weise gehalten und selbige mit dem Zoll und anderen Auflagen im Sund und Belt anders und weiter nicht als Ihrer K. Majestät in Dänemark selbsleigen Unterthanen beleget werden sollen.
Page 147 - Ansprüchen, ein anderer Staat längst die Geduld verloren hätte, hat es gewartet und ist zuletzt nur der Unmöglichkeit gewichen, sich auf gutem Wege zu verständigen. Wenn es daher jetzt eines der Mittel anwendet, wodurch Dänemark an seinen schwachen Seiten betroffen wird, so kann ihm unmöglich Uebereilung oder Hifsbrauch seiner Macht zur Last gelegt werden.
Page 190 - Bezahlung, oder wie sie sich das sonst mit denen, so solche Waaren zustehen, nach derselben guten Willen und Begnügen vergleichen, aus den Schiffen zu begehren und zu erlangen Macht haben. Es ist nun doch in der Thal aus diesem Tractât keinesweges auf das Bestehen eines tarifirten Sundzolles zu schliessen, sondern eigentlich das Gegentheil.
Page 215 - Cammiu à leur passage du Sund, et qu'il sera enjoint à la chambre royale de péage à Elseneur, de traiter comme par le passé les navires des deux dites villes, ainsi que les chargements qu'ils portent, pourvu toutefois qu'il soit constaté par des...
Page 58 - Schwierigkeiten und Bedenken in den Vordergrund zu stellen und ihr Gewicht zu vermehren, als den Weg zu ihrer Beseitigung bahnen zu helfen.
Page 147 - Zölle und Abgaben. Da man hier das klare wörtliche Recht der Verträge für sich hat, so kommt es nur darauf an zu wollen, ernstlich zu wollen. 2) Ebenso die Geltendmachung der bestrittenen Freiheiten der pommerschen Städte. Es...
Page 148 - Sundzoll, als wie die deutsche Ostseeküste, sie hätten längst denselben Weg eingeschlagen. Betritt übrigens erst eine Macht diesen oder einen ähnlichen Weg der Retaliation gegen den Sundzoll, so werden bald andere nachfolgen und dann mufs Dänemark das wichtige Interesse des Sundzolls dem noch wichtigeren seiner maritimen Existenz opfern.

Informations bibliographiques