Geschichte der Nachrichtentechnik: Band 2 Nachrichtentechnische Entwicklungen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Couverture
Springer-Verlag, 8 mars 2013 - 261 pages
Die Geschichte der Nachrichtentechnik, dargestellt in Band 1 von den Anfängen im Altertum bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, wird hiermit fortgeführt und behandelt die stürmische Entwicklung, in der mit dem Galvanismus und dem Elektromagnetismus die wesentlichen Grundlagen für die "elektrische Nachrichtentechnik" gelegt wurden. Dargestellt wird weniger wann bzw. wer welche Entwicklung einleitete, vielmehr konzentriert sich der Autor auf die Frage, warum sich spezielle Entwicklungen im historischen Umfeld unter Berücksichtigung politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktoren durchsetzten. Der Autor schildert die beteiligten Personen und ihre Zeit unter Rückgriff auf die zeitgenössische Literatur so interessant, daß auch größere Leserkreise angesprochen sind.
 

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Table des matières

Von Galvani und Volta zu Salvá und Soemmerring
1
Francis Ronalds und die elektrische Telegraphie
29
Von Oersted bis Faraday
44
Wer erfand den elektromagnetischen Telegraphen?
65
Vom Magnetometer zum Schreibtelegraphen
95
Vom Multiplikator zum Nadeltelegraphen
130
Die Entwicklung der Zeigertelegraphen
162
Von der Zackenschrift zum MorseAlphabet
190
Weitere Telegraphenentwicklungen
216
Ausblick auf die weitere Entwicklung
244
Literaturverzeichnis
251
Namen und Sachverzeichnis
258
Droits d'auteur

Autres éditions - Tout afficher

Expressions et termes fréquents

Informations bibliographiques