Images de page
PDF
ePub

nisch ist. So sind auch hier frühere Urkunden, wels dhe die politische Geschichte Deutschlands bezeichnen, für die Beurtheilung des Rechtszustandes im Bunde wichtig und merkwürdig. Denn aus ihnen ist in die gegenwårtigen Rechtsverhältnisse Verschiedenes augs drücklich oder stillschweigend übertragen (welches dann zu den directen Quellen gehört), und selbst das Auf: gehobene ist wichtig, da es einestheils öfters rechts: erlauternd ist und selbst als Rechtsquelle dient, wenn es analogisch (arg. a simili wie a contrario) an: gewandt wird, anderntheils zur geschichtlichen Kennt: niß der öffentlichen Rechtszustande unentbehrlich ist.

Die Worte des Titels „nach den Original-Docu. menten“ gelten streng genommen weniger von dem ersten Theil; die Sammlung desselben ist indessen nach den besten Autoritäten veranstaltet. Einige Origis nal : Collationen sind dem Herausgeber durch besondere gewogene Mittheilungen zu Theil geworden; sonst ist der Druck nach den zuverlässigsten bekannten Abdrücken und Ausgaben besorgt worden, welche je: desmal zu Anfang der Urkunden namhaft gemacht find. - Die Collationen und die Revisionen des Druds sind von dem Herausgeber Wort für Wort mit diplo: matischer Genauigkeit vorgenommen worden, daß er also die Richtigkeit und Correctheit des Textes ver: búrgen kann. In der Folge der Urkunden ist die Chronologie unnöthig nicht verlegt worden. - Deuts sche Uebersegungen des französischen Zertes der vers

[ocr errors]

schiedenen Urkunden des ersten Theils werden nicht vermißt werden. Der Herausgeber wäre auch bei dem fast gånzlichen Mangel gemeingültiger oder particulas rer officiellen Ueberseßungen damit in Verlegenheit ges kommen; ohnehin darf er von jedem, der diese Samm: lung gebrauchen wird, die Kenntniß der französischen Sprache vorausseßen, und einer Undeutschheit wird ihn darum auch Niemand zeihen, der wie er die salvatorische Clausel der Wiener Congreßacte kennt und zu ehren weiß.

Das am Ende angehängte vollständige Sach. und Namen: Register foll den Gebrauch erleichtern, und zugleich die sonst wohl beliebten Marginalien ents behrlich machen.

Bei dieser Gelegenheit glaubt der Herausgeber dem Publicum zugleich die Anzeige machen zu dürfen, daß er es übernommen hat, die Fortseßung des be: kannten Recueil des principaux traités etc. des dem Vaterland und der Wissenschaft zu früh entrisses nen Herrn von Martens, zu besorgen, welche Sammlung in der Dieterichschen Verlagshandlung zu Göttingen wie bisher forterscheinen wird.

Frankfurt a/m. den 14. April 1822.

[ocr errors]

Der Herausgeber.

Er fter The i l.

Europäisch-germanischer Coder.

[ocr errors]
« PrécédentContinuer »