Die Antiqua-Fraktur Debatte um 1800 und ihre historische Herleitung

Couverture
Otto Harrassowitz Verlag, 1999 - 488 pages
0 Avis
Die jahrhundertealte Vorherrschaft der Fraktur geriet zwischen 1785 und 1810 - in der kurzen Zeit des Klassizismus in Deutschland - ins Wanken, da nur die geraden, klaren Formen der Antiqua den klassizistischen Idealen und den Erfordernissen einerzunehmend rationaleren, wissenschaftlichen Welt zu entsprechen schienen. Frakturbefurworter argumentierten mit der Reformierbarkeit der Fraktur im Sinne klassizistischer Formideale. Das Eintreten fur oder gegen eine Schrifttype war oft auch politisch, national, philosophisch und weltanschaulich begrundet. Bei Druckern und Verlegern uberwogen wirtschaftliche Erwagungen. Der Schriftstreit erfasste weite Kreise: Schriftsteller, Gelehrte, Fachleute des Buchgewerbes, aber auch eine interessierte literarische Offentlichkeit. Christina Killius analysiert die Debatte, erortert die Motive der Beteiligten und betrachtetden Streit in seinem kulturhistorisch und buchwissenschaftlichen Zusammenhang.
 

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Table des matières

Forschungsbericht
11
Die Schriftfrage bis zur Mitte des 18 Jahrhunderts
17
Die AntiquaFraktur Debatte am Ende des 18 Jahrhunderts
19
Reformversuche der Antiqua und der Fraktur
23
Ein Überblick
29
Die Antiqua
43
Die Fraktur
68
Blütezeit der Fraktur
90
Klassizismus und Buchgestaltung
214
Der Einfluß der europäischen Schriftgießer auf die deutsche
221
Der Einfluß des Kupferstichs auf die Entwicklung
232
Das Lesepublikum und die Schriftfrage
242
Irrationales und Rationales im Verlauf der AntiquaFraktur
248
Die Fraktur
281
Die Antiqua als typographisches Gestaltungsmittel
339
Der Verleger Georg Joachim Göschen 17521828
384

Das Ringen um eine einheitliche Sprache in Deutschland im
96
Antiqua und Fraktur
113
Erste Veränderungen in der Verwendung von Antiqua
127
Die literarische und gesellschaftliche Umbruchsituation
142
und ihre soziokulturellen Hintergründe
185
Das Buchgewerbe
202
Almanache und Taschenbücher
406
Ein Ausblick
428
Die Sprache
436
Quellen und Literaturverzeichnis
443
Register
479
Droits d'auteur

Autres éditions - Tout afficher

Expressions et termes fréquents

Informations bibliographiques