Terence Hill: Die exklusive Biografie

Couverture
Riva Verlag, 4 avr. 2012 - 200 pages
Schüchtern und bescheiden – so beschreiben enge Freunde Mario Girotti alias Terence Hill. Deshalb ist über das Privatleben des Stars an Bud Spencers Seite auch nur wenig bekannt. So weiß kaum jemand von Hills Verbundenheit zu Deutschland, seiner Vorschulzeit in Lommatzsch bei Dresden und seiner Jugend, die er in Amelia, der umbrischen Geburtsstadt seines Vaters,und dann in Rom verbrachte. Hill lehnte aus Abneigung gegen maßlose Gewalt sogar die Rolle als "Rambo" ab – und verhalf damit Sylvester Stallone zu Weltruhm. Weitgehend unbekannt sind auch die Abgründe, die sich Terence Hill 1990 mit dem Unfalltod seines 16-jährigen Sohnes Ross auftaten – eines Waisenjungen, den er 1973 drei Tage nach dessen Geburt in München mit Hilfe des Karl-May-Filmproduzenten und Freundes Horst Wendlandt adoptiert hatte. Ulf Lüdeke hat sich auf Hills Spuren begeben und bietet in diesem Buch erstmals unbekannte Einblicke in dessen Leben.
 

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Pages sélectionnées

Table des matières

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 17

Section 9

Autres éditions - Tout afficher

Expressions et termes fréquents

À propos de l'auteur (2012)

ULF LÜDEKE ist Journalist, Autor und Fotograf. Er arbeitet für Zeitschriften und Radiostationen in Deutschland und Italien. Geboren 1965 in Wolfsburg, zog er im Frühjahr 1990 gegen den Strom nach Ostdeutschland, wo er die ersten zehn Nachwendejahre für verschiedene Tageszeitungen über Politik und Kultur schrieb. Seit 2001 lebt er in Italien und begab sich dort auf die Spuren von Terence Hill.

Informations bibliographiques