Images de page
PDF
ePub
[blocks in formation]

DB46

G6

Druck von ADOLF HOLZHAUSEN in Wien K. UND K. HOF- UND UNIVERSITÄTS-BUCHDRUCKER

[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]

VORWORT.

Die vorliegende Bearbeitung der österreichischen Staatsverträge mit dem Fürstentum Siebenbürgen umfaßt die Jahre 1526-1690. Eine orientierende Einleitung, wie eine solche in dem Parallelwerke: Österreichische Staatsverträge, England, betreffend die bis zum Jahre 1526 abgeschlossenen Verträge gegeben wird, entfiel hier von selbst, da das Fürstentum Siebenbürgen seine Entstehung den Folgeereignissen der Schlacht von Mohács (1526, August 29) verdankt. Die Reihe der österreichisch-siebenbürgischen Staatsverträge erscheint mit den unter dem Fürsten Michael Apafi I. stipulierten beendet: unter seiner Regierung entzieht sich das Land der türkischen Oberherrlichkeit und begibt sich vertragsgemäß in den Schutz des Hauses Habsburg.

Bei der Abfassung der Einleitungen zu den einzelnen Verträgen hat den Herausgeber der Gesichtspunkt geleitet, das Wesen der Vertragsverhandlungen tunlichst festzuhalten; eine auch in den Details erschöpfende Darstellung, namentlich der wichtigeren Verträge, mußte, als den Rahmen unserer Publikation überschreitend, einer speziellen Bearbeitung vorbehalten bleiben. Es wurden demnach die Ausführungen der Einzeleinleitungen namentlich dort zusammengedrängt, wo sich die wissenschaftliche Literatur mit der Materie bereits im besonderen befaßt hat. In jenen Fällen, wo die Tat

« PrécédentContinuer »