Tanzen, Sehen

Couverture
Die Ausstellung ?Tanzen, Sehen? betrachtet den Tanz aus der Sicht der Bildenen Kunst seit den sechziger Jahren bis heute. In welcher Weise werden aus dieser Richtung Perspektiven auf den Tanz entworfen? Welches `eigene` Interesse verfolgen die Bildenen Künstler und die Künstlerinnen in dieser Auseinandersetzung? Dabei werden auch wesentliche choreographische Positionen einbezogen. Die Ausstellung zeichnet die Geschichte der fruchtbaren Kooperation und der gegenseitigen Inspirationen nach, aber auch die Geschichte der parallelen Entwicklungen in den performativen und konzeptuellen Fragestellungen und des beiderseitigen Interesses an den allgemeineren anthropologischen, kulturellen und populären Begründszusammenhängen. hrsg. von Eva Schmidt, José Lebrero Stals, anlässlich der Ausstellung ?Tanzen, Sehen? vom 18. Februar bis 28. Mai 2007 im Museum für Gegenwartskunst Siegen und vom 28. Juni bis 16. September 2007 im Centro Andaluz de Arte Contemporáneo, Sevilla, mit Texten von Peter Reeh, Stefanie Scheit-Koppitz, Eva Schmidt mit den Künstlern Dave Allen, Douglas Gordon, Jonathan Monk, Eleanor Antin, Charles Atlas, Sven Augustijnen, Antonia Baehr, Samuel Beckett, Jérome Bel, Andrea Bowers, Ulla von Brandenburg, Trischa Brown, Helen Chadwick, Merce Cunningham, Rineke Dijkstra, Simone Forti, Dan Graham, Felix Gonzalez-Torres, Rebecca Horn, Jiri Kovanda, Mara Kurotschka, Yuri Leiderman, Auguste und Louis Lumiére, Babette Mangolte, Bruce McLean, Eva Meyer/Eran Schaerf, Peter Moore, Robert Morris, Bruce Nauman, Adrian Piper, Yvonne Rainer, Robert Rauschenberg, Ulrike Rosenbach, Boy & Eric Stappaerts, Stelarc, Chaterine Sullivan, Beate Terfloth, Peter Welz, Erwin Wurm.

À l'intérieur du livre

Avis des internautes - Rédiger un commentaire

Aucun commentaire n'a été trouvé aux emplacements habituels.

Expressions et termes fréquents

Informations bibliographiques